Sonntag, 8. Juli 2018

Frischer Saft

Finden Sie es schwierig um genügend Gemüse zu essen? Frisch gepresster Gemüsesäfte könnte die Lösung sein. Frischer Saft ist reich an Mikronährstoffen an denen viele Menschen einen Mangel haben. Wenn Sie frisch gepressten grünen Saft trinken, ist es fast, als ob Sie eine intravenöse Infusion von Vitaminen, Mineralien und Enzyme erhalten, weil sie direkt in Ihr System gehen, ohne abgebaut zu werden müssen.

Sofort nach dem Aufwachen Saft trinken, kann Ihnen (nur in 20 Minuten), ohne Rückgriff auf Stimulanzien wie Kaffee, einen natürlichen Energieschub geben.

Warum ist frischer Gemüsesaft gesund?


- Frisch gepresster Saft hilft Ihnen, alle Nährstoffe aus dem Gemüse zu absorbieren, weil die Nährstoffe direkt in den Körper gehen, ohne abgebrochen zu werden müssen. Dies ist wichtig, weil die meisten von uns ein geschwächtes Verdauungssystem haben. Dies beschränkt die Fähigkeit des Körpers, um alle Nährstoffe aus dem Gemüse zu absorbieren.

Grüner Saft kann auch gut schmecken

- Durch das Trinken von Saft, können Sie effizient, eine große Menge an Gemüse konsumieren. Es wird beraten sechs bis acht Portionen Obst und Gemüse pro Tag zu essen, aber nur sehr wenige tun das auch. Frisch gepresster Gemüsesäfte ist eine einfache Lösung um den täglichen Bedarf zu bekommen.

- Sie können eine größere Vielfalt an Gemüse in Ihrer Ernährung hinzufügen. Viele Menschen essen jeden Tag die gleichen Salate oder Gemüse. Dies widerspricht dem Prinzip der regelmäßigen  Nahrung Rotation und erhöht die Wahrscheinlichkeit der Entwicklung einer Allergie gegen ein bestimmtes Lebensmittel. Mit Saft können Sie eine Vielzahl von Gemüsesorten, die Sie normalerweise nicht essen, konsumieren.

- Saft fördert die Gewichtsabnahme. Durch das Trinken von Saft erhöhen Sie die Aufnahme von Nährstoffen, während die Gesamtkohlenhydratzufuhr reduziert wird.

- Stärkt das Immunsystem mit konzentrierter Phytochemikalien. Saft enthält auch biophotonischen Lichtenergie um den Körper zu revitalisieren.

- Steigert Ihre Energie. Wenn der Körper eine Fülle von Nährstoffen hat und Ihr pH-Wert optimal ausbalanciert ist, fühlen Sie sich energisch. Da der Saft sofort vom Körper  verwendet werden kann, können Sie die Energie-Kick fast gleich spüren.

- Unterstützt die Gesundheit des Gehirns.

Grüner Saft


Verwenden Sie vorzugsweise keine Früchte. Früchte sind reich an Kalorien und Zucker (Fructose). Verwenden Sie (organische) grüne Gemüse - Spinat, Sellerie, Kohl, usw. Viele Leute mögen jedoch die Farbe und Geschmack von grünem Saft nicht. Sie können den Geschmack verbessern durch die Hinzufügung von zB Limetten/ Zitronen, Preiselbeeren oder frischer Ingwer.

Manche Slow Juicer sehen auch schön aus

Es gibt viele verschiedene Arten von Juicers. Wählen Sie eine Slow Juicer. Je langsamer der Saft extrahiert wird, desto mehr Nährstoffe erhalten bleiben.

Sonntag, 17. Juni 2018

Sonntag, 13. Mai 2018

Glutathion hält jung und verhindert schwere Krankheiten

Forscher an der Oregon State University haben herausgefunden, dass Glutathion, hilft, die toxische Belastung des täglichen Lebens zu widerstehen. Sie fanden auch heraus, dass die Glutathion-Spiegel mit dem Alter abnehmen und hierdurch viele altersbedingte Gesundheitsprobleme entstehen.

Die Forschung liefert nicht nur tiefe Einblicke in warum die Gesundheit mit dem Alter abnimmt, sondern kommt auch mit der Substanz, die einige toxische Prozesse verhindern kann. Eine Verschlechterung des Entgiftungsmechanismus verursacht Herzkrankheiten, Diabetes und Krebs (einige der häufigsten Todesursachen in den Industrieländern).

Die chemische Struktur von Glutathion (GSH), ein Antioxidans, das Zellschäden verhindert

Glutathion ist ein wichtiges Antioxidans und ist wahrscheinlich eines der ältesten Antioxidantien. Es ist eine sehr wichtige Substanz um äußeren Einflüssen, Luftverschmutzung, Schwermetalle, Medikamente und viele andere Toxine zu entgiften.

Tory Hagen, Hauptautor der Studie: "Seit einiger Zeit wissen wir, dass Glutathion ein starkes Antioxidans ist, aber diese Studie bei Tieren zeigt, dass Zellen von jungen Tieren wesentlich Stressbeständiger sind als die von älteren Tieren. In jungen Tierzellen verursacht Stress keinen sehr schnellen Glutathion Verlust. Die Zellen von älteren Tieren dagegen werden schnell an Glutathion abgereichert und sterben doppelt so schnell, wenn sie Stress ausgesetzt werden. "

Die Forscher fanden auch, dass eine andere Substanz, N-Acetyl-Cystein (NAC), die Aufrechterhaltung der Glutathion-Spiegel unterstützt und damit den Alterungsprozess verzögert.


Hohe Glutathion-Spiegel können daher unseren Körper besser entgiften und viele gesundheitliche Probleme verhindern. Vor allem ältere Menschen sollten regelmäßig ihre Glutathion-Spiegel auffüllen.

Mit unserem Liposomalen Vitamin C mit Glutathion bekommen Sie nicht nur Vitamin C. Sie halten außerdem auch Ihre Glutathion-Spiegel instand.

Darüber hinaus wird Liposomalen Vitamin C mit Glutathion besser vom Körper aufgenommen und ist es auch viel effektiver und billiger als normale Vitamin C.
Ein echtes Kraftpaket!

Sonntag, 15. April 2018

Anti-Aging-Agent NAD+ bekämpft Krankheiten & stärkt Herz

Eine neue Studie der University of Colorado Boulder zeigt, dass die Anti-Aging-Agent NAD+ auch Krankheiten wie Herz-Kreislauf-Erkrankungen bekämpft. Das Anti-Aging-Mittel tut dies, indem es die kalorische Restriktion (CR) imitiert und die gleichen wichtigen chemischen Prozesse startet, die für seine gesundheitlichen Vorteile verantwortlich sind.

Kalorienarme Ernährung gut für das Herz


Wie funktioniert NAD+?

Die Studie unter der Leitung von Prof. Doug Seals zeigte, dass NAD+ Supplementierung den Blutdruck und die arterielle Gesundheit verbessert, vor allem bei Menschen mit leichter Hypertonie. NAD+ aktiviert Sirtuine (Enzyme). Sirtuine reparieren nicht nur DNA-Schäden, sondern kreieren auch die wohltuende Wirkung der Kalorienrestriktion. NAD+ ist an Stoffwechselprozessen im ganzen Körper beteiligt, aber NAD+ Mengen nehmen mit der Zeit ab.



Letztes Jahr kam auch eine Studie der Universität von Iowa zu folgendem Schluss: Emerging Potential Benefits of Modulating NAD+ Metabolism in Cardiovascular Disease

Verschiedene Studien haben zudem gezeigt, dass NAD+ unter anderem Diabetes, Fettleibigkeit, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Muskelerkrankungen, Augenkrankheiten und neurodegenerative Erkrankungen, wie Alzheimer und Parkinson, bekämpft.

Darüber hinaus hält Nad+ den Cholesterinspiegel auf einem gesunden Niveau und vermindert es Nervenschädigung.



Quelle: Anti-aging agent Nad+ fights diseases & boosts heart

Sonntag, 25. März 2018

Angst und Panik-Attacken werden immer häufiger

Über eine von sechs Personen über 18 Jahre leidet unter Angststörungen (allgemeine Angststörung, soziale Angst und Panik). Angst hat bei Schülern auch Depressionen eingeholt.

Ursachen von Angst

Während Genetik, Chemie des Gehirns, Persönlichkeit und Ereignisse eine Rolle bei der Entwicklung von Angststörungen spielen, ist Stress ein wichtiger Auslöser. Die öffentliche Prüfung ist sicherlich eine Ursache für erhöhten Stress, aber fast jede Art von Stress kann zu Angst und Panikattacken beitragen.

Panikattacken machen das Leben schwer

Angst ist eine normale Reaktion auf Stress, aaber bei manchen Menschen die Angst ist überwältigend und schwer zu verarbeiten und beeinflusst Angst das tägliche Leben.

Andere Faktoren, die zu Angst und Panikattacken beitragen können, sind Handy-Nutzung (elektromagnetische Felder und Strahlungen), Lebensmittelzusatzstoffe (Farbstoffe, GVO und Glyphosat, etc.) und künstliche Süßstoffe, Darmstörungen, Ernährungsmängel, übermäßige Zucker, falsche Atmung und Belastung durch Giftstoffe wie Schimmel.

Panikattacken

Die folgende Atemübung kann Angst und Panikattacken eindämmen. Es sorgt für eine ruhige Atmung, weniger Angst und mehr Entspannung.

- Atmen Sie ein wenig durch die Nase, eine kleine Ausatmen; Halten Sie Ihre Nase fünf Sekunden fest, um Ihren Atem zu halten. Lassen Sie es dann los, um die Atmung wieder aufzunehmen.
- Atmen Sie normal für 10 Sekunden.
- Wiederholen Sie dies mehrmals: kleine Atmen durch die Nase, kleine Ausatmen; halten Sie Ihren Atem für fünf Sekunden, dann wieder für 10 Sekunden normal atmen.

Oder gehen Sie draußen spazieren, hören Sie Klänge der Natur oder beruhigende Musik oder führen Sie einige körperliche Aktivitäten (Sport) durch.

Behandlung

Glücklicherweise gibt es viele Behandlungsmöglichkeiten. Einige der wirksamsten Behandlungen sind auch die sicherste und kostengünstigste und ohne Medikamente.

Entspannen und richtig atmen verhindern Krankheiten

Viele Schulen lösen das Problem mit High-Tech-Lösungen: der Schüler führt Video-Konferenzen mit einem Therapeuten. Vorbeugen ist jedoch besser als heilen. Sie können also besser, die Ursachen bekämpfen !

Sonntag, 4. März 2018

Chemische Substanzen reduzieren Vitamin-D-Spiegel

Exposition gegenüber Bisphenol A (BPA) und anderen endokrinen Disruptoren (ED)/endokrin aktiven Substanzen kann, laut einer neuen Studie, Vitamin-D-Spiegel im Blut reduzieren. Es ist die erste Studie, die einen Zusammenhang zwischen ED Exposition und Vitamin-D Spiegel, in einer großen Gruppe von Erwachsenen fand.

Endokrine Disruptoren (ED) sind (gemischte) chemische Substanzen, die ungesund sind, weil sie die Hormon-Funktionen im Körper stören. Mehr als 1.300 untersuchte Studien fanden Zusammenhänge zwischen chemischer Exposition und gesundheitlichen Problemen wie Unfruchtbarkeit, Fettleibigkeit, Diabetes, neurologische Störungen und Hormon-Krebsarten.

Schädliche Chemikalien

Lauren Johns, Doktorand an der University of Michigan, School of Public Health (USA): "Fast jeder Mensch ist BPA und anderen endokrinen Disruptoren/Phthalate ausgesetzt, so dass die Möglichkeit, dass diese Substanzen die Vitamin-D-Spiegel auch nur etwas senken, erhebliche Auswirkungen auf die öffentliche Gesundheit hat. Vitamin D spielt eine wichtige Rolle bei der Aufrechterhaltung der Gesundheit der Knochen und Muskeln. Darüber hinaus sind niedrige Vitamin-D Werte verbunden mit zahlreichen Krankheiten wie Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes und Krebs".

EDs sind weit verbreitet und werden in vielen Produkten benutzt. Es gibt mehr als 85.000 hergestellte Chemikalien, wovon Tausende von EDs sein können. BPA, ein bekannter ED wird häufig in Kunststoffen und anderen Verbraucherprodukten verwendet. Andere endokrin aktive Substanzen/Phthalate werden in Körperpflege/Kosmetik Produkte, Babyprodukte, Lebensmittelverpackungen und medizinische Schläuche verwendet.

Die Studie untersuchte Daten von 4667 Erwachsenen, die in früheren Umfragen teilgenommen hatten. Teilnehmer stellten Blutproben zur Verfügung, so dass ihre Vitamin D-Spiegel gemessen werden konnte. Um die ED Exposition zu messen, wurde der Urin der Teilnehmern analysiert für hinterlassene Stoffe , nachdem der Körper, Phthalate und BPA metabolisiert hatte.

Die Studie fand heraus, dass Menschen, die größere Mengen an Phthalaten ausgesetzt sind in der Regel weniger Vitamin D im Blut haben. Der Link war am stärksten bei Frauen. Es gibt auch einen Zusammenhang zwischen der Exposition zu höheren BPA Werten und verminderte Vitamin D bei Frauen, obwohl die Beziehung bei Männern nicht statistisch signifikant war.

Die Sonne: Für Mensch und Natur in idealer Entfernung zur Erde gesetzt

Sonnenlicht ist die wichtigste Quelle für Vitamin D. Leider scheint an vielen Orten die Sonne nicht immer und bekommen Menschen zu wenig Sonne, vor allem im Winter. Als ob das nicht genug wäre, ist es nicht so einfach Exposition gegenüber Chemikalien zu vermeiden und werden niedrige Vitamin-D-Werte noch weiter reduziert. Viele Menschen haben dann auch einen gravierenden Mangel an Vitamin D. Daher kann es sinnvoll sein, Vitamin-D-Präparate/Supplemente zu verwenden.

Sonntag, 18. Februar 2018